Und jetzt?

Aktuelles

Ende Mai war ich zum ersten (und sicher nicht zum letzten Mal) bei der Blognacht von  Anna Koschinski. Anna ist eine liebenswerte Online-Gastgeberin und bereitet eine Atmosphäre, in der man sich aufgehoben fühlt und ungestört seinen Gedanken nachhängen kann. Für diesen Text habe ich von zwei Personen, die ich sehr schätze, Lob und Anerkennung erhalten.


Ende Mai / Anfang Juni war ich beim japanischen Filmfestival „Nippon Connection„. Die Nippon Connection ist die größte Plattform für japanisches Kino weltweit und findet jährlich im Frühsommer quasi vor meiner Haustür statt: Im Künstler*innenhaus Mousonturm, NAXOS, Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Mal Seh’n Kino, Eldorado Arthouse Kino und weiteren Locations. Ich seit gut 10 Jahren dabei und habe seit wenigen Jahren eine Fördermitgliedschaft, bin also ein Nippon Friend.

Was ich mir vorgenommen habe: Jeden Festival-Tag darüber bloggen. Und das habe ich geschafft!

Working out Loud

5 Dinge, die ich durch WOL übers Bloggen gelernt habe

  • Mein Blog ist ein „Feld-, Wald- und Wiesenblog“ und das ist gut so. Private Blogs mit unterschiedlichen Themen bereichern das Internet und ich kann einfach die Inhalte veröffentlichen, die mir gefallen.
  • Mein Blog macht mich unabhängig von Social Media Plattformen, deren Schnelllebigkeit und der anstrengenden Jagd nach dem nächsten Like.
  • Mein Blog profitiert von einer klaren Routine. Die wöchentliche Pflege gehört zum Prozess und auch KI spielt eine Rolle: Stil- und Rechtschreibkorrektur mit DeepL Write und SEO-Analyse mit Google Gemini.
  • Mein Blog wird besser, wenn ich ihn anderen zeige. Feedback ist für mich sehr wertvoll und gibt mir gute Impulse.
  • Mein Blog ist Teil der „Bloggosphäre“ und ich bin Teil einer für mich neuen Community. Nach und nach entstehen neue Kontakte.

Mein WOL-Ziel: Freier, kreativer und emotionaler für meinen Blog zu schreiben. Dafür möchte ich gerne in den persönlichen Austausch gehen und von Menschen lernen, die selbst bloggen oder schreiben und in der Community vernetzt sind.

Arbeiten am Blog

Ich habe diese Blogseite seit Herbst 2022 und ich möchte mehr an dieser Seite arbeiten. Warum? Eine eigene Internetpräsenz bedeutet Handlungsspielraum und ich bin froh über diesen Spielraum.

Wie kann ich an dieser Sache dranbleiben? Mit einem PACT nach Ann-Laure le Cunff. Ich werde also kein smartes Ziel setzen, sondern ein Langzeit-Ziel einfach und kontinuierlich weiterverfolgen.

Wie sieht das aus? Ich möchte mich jede Woche mit dieser Seite beschäftigen und an neuen Artikeln arbeiten. Aber jede Woche einen neuen Artikel veröffentlichen? Schaffe ich wahrscheinlich nicht. Jede Woche ein Update posten und über neue Artikel reden? Das bekomme ich hin.

Tracker 2024

Gelesene Bücher – 20

Angefangene Bücher – ein Bücherberg.

Stapel ungelesener Bücher (SUB) – 28, die Bücher aus der Bib zählen nicht.

Tage, an denen ich mir Zeit für diesen Blog genommen habe – 28

Über die Jetzt-Seite

Die Now-Seite ist eine Idee von Derek Sivers. Ich weiß nicht viel über ihn: Er ist Blogger und er hatte eben die Idee, auf seinem Blog eine Info parat zu haben für alle, die ihn fragen, was er im Moment eigentlich so macht. Und ich reihe mit gerne ein.

Letztes Update der NOW-Seite: 9. Juni 2024

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert